Jungbläserinnen und Jungbläser gesucht

 

Auch unser Posaunenchor ist darauf angewiesen, junge Bläserinnen und Bläser in den Chor aufzunehmen, wenn er auf Dauer seinen Dienst am Lobe Gottes tun will.

 

Deshalb wird im Posaunenchor ausgebildet, und zwar sowohl mit Trompeten und Flügelhörnern für die Oberstimmen als auch mit Hörnern und Posaunen für die tieferen Stimmen, je nach Wunsch der Jungbläserin oder des Jungbläsers.

 

Leihinstrumente stehen in ausreichender Anzahl zur Verfügung.

 

Wer sich informieren will, kann dies hier tun:

  • beim Chorleiter Theo Ringeisen (Tel. 06337-6950)
  • oder beim Ausbilder der Jungbläser, Klaus Bundrück (Tel. 06332-41814)

  • Wer kann teilnehmen? Jeder ab ca. 9 Jahren.
  • Vorkenntnisse sind erwünscht, aber nicht Voraussetzung.
  • Es wird in Gruppen ausgebildet.
  • Die Gruppen setzen sich nach Alter, Vorkenntnissen und Instrument zusammen.
  • Einmal wöchentlich gibt's eine Übungsstunde.
  • Was findet dort statt?
  • Es wird gemeinsam, in der Gruppe, gespielt und auch einzeln.
  • Zur Übungsstunde gehört, wie auch im Posaunenchor, eine Andacht.
  • Was kostet es? 5.- Euro monatlich.
  • Das ist für die entstehenden Kosten der Jungbläserausbildung,
  • z.B. ein Leihinstrument, Noten, CDs, Notenständer usw.
  • Die Dauer der Ausbildung ist abhängig vom Fortschritt, maximal 3 Jahre.
  • Es wird erwartet, dass später im Posaunenchor mitgespielt wird.
  • Die Übernahme in den Posaunenchor ist abhängig vom Fortschritt.
  • Diese Instrumente sind z.B. möglich: Trompete, Waldhorn, Tenorhorn, Posaune. Bei Bedarf können die Instrumente gestellt werden.
  • Wer sich ausbilden lässt, sollte bereit sein, auch zu Hause zu üben.
  • Man sieht dann schneller den Erfolg und es macht mehr Spaß.

Das gilt natürlich auch für die Bläser im Posaunenchor.

Außer den Übungsstunden gibts gemeinsame Unternehmungen, z.B auch Freizeiten.

Letzte Aktualisierung: 18.1.19


Besucherzaehler